Die Eutiner Tafel wurde 1996 gegründet. Unter der Schirmherrschaft des damaligen Kreispräsidenten Dr. Karlfriedrich Berg und der Bundestagsabgeordneten Antje Marie Steen kam eine versierte Diskussionsrunde zusammen. Nach zahlreichen Versammlungen und Gesprächen kam es dann zur Gründung der Eutiner Tafel e.V. Wir waren die 15. Tafel im Bundesgebiet, heute gibt es über 900 Tafeln in Deutschland.

In den ersten 14 Tagen meldeten sich bereits über 100 Menschen, die die Hilfe der Eutiner Tafel benötigten. Heute sind rund 900 Menschen bei der Eutiner Tafel registriert.

Am Anfang arbeitete die Tafel in einer Garage gegenüber dem Bahnhof. Die Waren wurden von den Helferinnen und Helfern mit Privatwagen eingesammelt und an die Nehmer ausgeliefert. Im Jahr 1999 konnte die Tafel in die heutigen Räume in der Königstrasse 3 umziehen. Ab da erfolgte das Einsammeln der Waren mit einem Kleinlaster und Fahrern in Arbeitsmaßnahmen. Heute werden die Waren mit einem VW-Crafter Kühlwagen eingesammelt.

Aktuell sind rund 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in den unterschiedlichen Bereichen aktiv.

Seit Oktober 2012 betreiben wir auch eine Ausgabestelle in Malente.


Wir pflegen eine enge Zusammearbeit mit den benachbarten Tafeln in Ahrensbök, Hamburg, Lübeck, Neustadt, Plön und Preetz.